oRk: Ahead of the curve!

Den heroischen Schwierigkeitsgrad haben wir durchlaufen und sind der Zeit somit wieder voraus.

Alsbald wir das für die letzten Set-Items und tolle Artefaktmacht im Bonusroll noch einmal wiederholt haben werden, stellen wir uns den Aufgaben erneut im mythischen Modus.

Der Sieg über den ollen Jeck Gul’dan war nach der üblichen “Was? DAS kann der?”-Zurechtfindphase schlussendlich verhältnismäßig sauber und souverän. Effluxen in Phase 1 wurde ebenso elegant und flink wie Feuerflächen in Phase 3 ausgewichen; eklehaft pulsierenden Augen bekamen das Licht ausgemacht und so standen wir stolz Khadgar und Illidan gegenüber, die Zeugen unserer heroischen Taten wurden.

Wollt ihr uns in unserem Mythic-Progress unterstützen? Bewerbt euch jetzt. Wir sind durchgehend auf der Suche nach guten zuverlässigen Spielern, die uns begleiten wollen.

So long – WAAAGH!!!

Read More

Xavius down – EN Myhtic clear

check

Read More

Cenarius down

check

Read More

Das ging ins Auge

Liebe Anhänger der oRk’ze,

wir melden uns zurück nach unserem Weihnachts- und Silvesterurlaub. “Auge um Auge, Herz um Herz”. So lautete unser Motto des gestrigen Donnerstag.

Frisch gestärkt und hoch motiviert machten wir uns auf zu Il’gynoth. Überraschenderweise wussten noch alle was zu tun war.
Nach einigen wenigen Versuchen waren wir schon kurz vorm Kill. Davon motiviert ging es typischerweise “oRkstyle” stark bergab. Doch kurz vor der Pause hauchten wir dem Boss das Leben aus. Als wir dann den Loot sahen, ging uns das Herz auf.

 

Read More

Nightmare Dragons – Alles lief nach Plan

Mythisch Raiden auf höchstem Niveau.

Liebes Tagebuch. Heute war ein aufregender Tag. Ich habe mich mit meinen anderen Kuhkollegen auf die Reise gemacht 4 Drachen zu verprügeln. Schlussendlich haben aber wir richtig auf die Fresse bekommen. Der Kevin hat aber wesentlich mehr kassiert – der hat’s aber auch verdient.

Schlussendlich sind die Drachen aber wahrscheinlich gestorben. Wissen tut es keiner so genau. Ich habe geschlafen.

 

So long – WAAAGH!!!

Read More

Spiderbird – die Vogelspinne

Spinnlinge wurden zertrampelt, Netze überquert, Giften ausgewichen, Wirbel außerhalb des Gefahrenbereichs gebracht, durch die Luft gesprungen und Windböen entgegen gestellt.
Das alles war nötig um Elerethe Renferal die Spinnenfüße und/oder Flügel auszureißen – je nach Vorliebe. Einer sehr sauberen ersten Plattform folgte eine entsprechend chaotische Zweite und eine zittrige Dritte. Naja, schön mag anders sein 🙂
Sei es wie es sei, Boss kaputt, wir um Loot reicher und ab zu den Drachen. Endlich wieder Tailswipes!

So long – WAAAGH!!!

Read More

Ursoc – ein bärfider Encounter

Kein Totem und keine Möwe im Trash konnte uns aufhalten um uns mit dem großen bösen Bär zu messen. Alsbald wir uns Ursoc gegenüber sahen, hatten wir altbekannte Schwierigkeiten alle oRk’se auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen welches nun das linke vordere bzw hintere Bein sei und überhaupt wer man sei und wenn ja, wie viele. Also haben wir uns dazu entschlossen eine Abfanggruppe neben dem Boss und eine vor dem Boss laufen zu lassen. Puh, geschafft. 
Unseren Tanks haben wir erst kurz vor Schluss erzählt, dass es dem eigenen Überleben wohltäte, wenn man Debuffs nicht wie Rudeltiere behandelt und schon gar nicht Mischen sollte, lag der Boss zwar zugegebenermaßen knapp was den Enragetimer und verbleibendem Platz im Raum anbelangt, dafür jedoch sehr souverän und abgeklärt.

Als moderne Raidgilde, der das Befinden aller Beteiligten am Herzen liegt, gilt es nun abzuklären, ob es...

Read More

Nythendra – OMG, it’s a dragon!

Endlich wieder ein Drache. Nach all den Jahren in denen man Orks und Teufellords und mehr Orks und Dämonen und ein paar Orks bekämpfte, gibt es sie wieder. Endlich wieder feurige Atem und gefährliche Schwanzhiebe – oh wait – wo sind die Stuns, die man sich seit jeher hinter Drachen eingefangen hat? Sie fehlen… oh Blizzard, welch Enttäuschung. 

Na gut, doch kein Drache. Eher eine Entartung eines Drachen, zerfressen von abnormen Kräften und dunkler Magie. Gut, dass wir das rechtzeitig bemerkt haben. Wir waren schon kurz davor wieder DKP einzuführen.
 
Immerhin lässt Nythendra uns den feurigen Atem, der uns allerdings weniger feurig sondern eher giftig erscheint. So schlängelten wir uns durch einen Bossraum, der mit ebenso giftigen Bodenflächen und toxisch pulsierenden Maden und Gewurm übersäht war um durch unser Überleben das des Bosses zu beenden...

Read More

Heroic clear

Im dritten Versuch des Abends lag uns Xavius überraschend schnell in seiner neblig grauen und dunstig trüben Umgebung zu Füßen. Dies geschah nach einem heroischen Kampf am Limit der Verderbnis mit übernommenen und wahnsinnig gewordenen Mitstreitern, die das Schwert adhoc gegen uns wendeten. 
Diese verrückten und dramatischen Szenen trugen sich zu ehe wir in die wohlig warmen Sonnenstrahlen einer immergrünen Lichtung teleportiert wurden und wir die weltlichen Überreste unseres Gegners mit vollen Taschen wertvoller Beute vorfanden. Ein geläuterter Cenarius erwartete uns inmitten eben dieser Lichtung und so wussten wir, dass unsere Mission im Emerald Nightmare erfolgreich war.

Umgehend klopften wir Gedeih und Verderb von unseren ramponierten Rüstungen, die vereinzelt auch aus Bärenfell und Eulengeflieder bestanden, ab und stellten uns den Herausforderungen des mythischen Schwierig...

Read More

… und es geht weiter …

Wir schreiben die zweite Raid-ID im neuen Addon. Drei schnelle Kills der bisher erlegten Bosse und dann weiter.

Zunächst ergab sich die Drachenbande noch am gleichen Donnerstag. Sonntags darauf bezwangen wir sogleich das Spinnen/Vogel-Getier (Vogel-Spinnen-Boss??)

Cenarius gab uns da schon schwerere Hausaufgaben auf den Weg, die wir bis kommenden Donnerstag mit Sternchen lösen wollen.

 

So far – WAAAGH!!!

Read More